Es gibt eine Brücke, die den Himmel und die Erde verbindet. Weil sie so viele Farben hat, nennt man sie die Regenbogenbrücke. Auf der jenseitigen Seite der Brücke liegt ein wunderschönes Land mit blühenden Wiesen, mit saftigem grünen Gras und traumhaften Wäldern.

Wenn ein geliebtes Tier die Erde für immer verlassen muss, gelangt es zu diesem wundervollen Ort.

Dort gibt es immer reichlich zu fressen und zu trinken, und das Wetter ist immer so schön und warm wie im Frühling. Die alten Tiere werden dort wieder jung und die kranken Tiere wieder gesund. Den ganzen Tag toben sie vergnügt zusammen herum.

Nur eines fehlt ihnen zu ihrem vollkommenen Glück: Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag miteinander, bis eines Tages eines von ihnen plötzlich innehält und gespannt aufsieht. Seine Nase nimmt Witterung auf, seine Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß.

Es tritt aus der Gruppe heraus und rennt dann los über das grüne Gras.
Es wird schneller und schneller, denn es hat Dich gesehen!

Und wenn Du und Dein geliebtes Tier sich treffen, gibt es eine Wiedersehensfreude, die nicht enden will. Du nimmst es in Deine Arme und hältst es fest umschlungen.
Dein Gesicht wird wieder und wieder von ihm geküsst, deine Hände streicheln über sein schönes weiches Fell, und Du siehst endlich wieder in die Augen Deines geliebten Freundes, der so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber niemals aus Deinem Herzen.

Dann überquert ihr gemeinsam die Regenbogenbrücke und werdet von nun an niemals mehr getrennt sein.

MICA

Im Februar 2012 verstarb unsere Mica. Im Mai 2012 wäre sie 20 Jahre alt geworden.

Sie kam mit 2 Jahren zu uns. Da sie es an ihrem Geburtsort sehr schlecht hatte, dauerte es einige Zeit bis sie zu uns Vertrauen fasste. Doch bald führte sie als Chefin mit starker Pfote die ganze Katzenschar an. Wir alle vermissen sie sehr....


Lucky
Im Oktober 2012 verstarb unser Lucky im Alter von 16. Jahren.

Lucky war unser Engadiner. Als Sohn einer "Bauernkatze" und eines ausgebüchsten reinrassigen Siamesen auf Liebestour in Pontresina, kam er im Alter von 2 Monaten zu uns. Obwohl etwas "verwildert" aufgewachsen, war er vom ersten Moment an, wo es was zu fressen gab lieb und zahm. Die einzige Katze der ich je begegnet bin, welche gleichzeitig fressen und schnurren kann.

Lucky, Du fehlst uns unendlich....

 
Kylie
Am Mittwoch, 26. Februar 2014, mussten wir Abschied nehmen von unserer geliebten Kylie.
Kylie war die Stamm-Mutter aller „Tamanguris“. Mit ihr begann alles. Wir haben Ihr viel zu verdanken.
Wir sind Dir , liebe Kylie, unendlich dankbar, dass Du uns während 12 Jahren begleitet hast. Du warst unser Sonnenschein. Das Schneeflöckchen, wie Dich unsere Freunde liebevoll genannt haben. Du warst einfach eine ganz wundervolle Katzen-Lady mit einem grossartigen Charakter.
Wir vermissen Dich sehr, liebe Kylie. Wir werden Dich nie vergessen, denn du wirst immer in unseren Herzen weiterleben.
Komm gut auf der anderen Seite des Regenbogens an.
 
 
 …….Ihr ward bei mir bis zum Ende und auch nachdem ich gegangen war, habt Ihr mich gehalten , und als meine Seele meinen Körper verliess, blickte ich hinab… und sah Euch weinen. Ich würde Euch so sehr sagen wollen, dass ich verstanden habe. Ihr tatet dies für mich. Ich versuchte Euch auf meine Art zu sagen, dass es Zeit für mich war, zu gehen, und ich danke Euch für Euer Verständnis. Niemand wir meinen Platz einnehmen, aber die die ich hinter mir lasse brauchen Eure Liebe und Zuneigung, so, wie ich sie hatte. Ihr denkt immer noch an mich und da sind Momente, in denen Ihr versucht, Eure Tränen gefüllten Augen zu verbergen… aber bitte, seid glücklich und denkt nicht an die Trauer, denkt daran, wie ich Euch glücklich gemacht habe mit den lustigen Dingen die ich tat. Hier sind keine Zäune, weil niemand Sehnsucht hat „auszubrechen“. Hier gibt es keine Gewitter und darum gibt es hier keine Angst. Hier gibt es keine Kämpfe, denn hier sind alle gleich. Hier gibt es keinen Hunger, keinen Durst; hier ist so viel zu entdecken. Viele von uns, die älter sind, geben acht auf die Kleinen unter uns und leiten sie an. Es ist lustig, sie zu beobachten, wie sie umher rennen und spielen. Ich bin hier sehr glücklich… Wenn es für meine Freunde an der Zeit ist zu gehen, werde ich sie an den Toren treffen und ich will sie bekanntmachen mit dem wunderschönen und ruhigen Platz und ich werde auf sie aufpassen… für Euch. Ich danke Euch dafür, dass Ihr mich geliebt habt, für mich gesorgt habt, und dass Ihr den Mut hattet, mich mit Würde gehen zu lassen…
 
Lulu und Grigia....
Anfangs März mussten wir innerhalb von zwei Wochen Abschied nehmen von zwei unserer geliebten Samtpfoter. Zuerst von unserer Lulu, zwei Wochen später völlig unerwartet von unserer geliebten Grigia.
Lulu musste schon seit längerer Zeit gepflegt werden. Sie nahm die Pflege dankbar an und genoss ihre Lebensqualität auf ihre ganz spezielle Art. Auch wenn es zu erwarten war, schmerzt der Verlust unserer 11 jährigen Lulu sehr.
Grigia, unsere 17-jährige Hauskatze mit einem sehr speziellen Charakter, verstarb an plötzlichem akutem Nierenversagen. Grigia war sicher etwas „wild“, lebte gerne bei jedem Wetter auf dem Balkon und war doch so verschmust. Sie hinterlässt eine schmerzhafte grosse Lücke.
Wir sind euch beiden, Lulu und Grigia, unendlich dankbar, dass ihr uns während so vieler Jahren begleitet habt.
Wir vermissen Euch sehr, liebe Lulu und liebe Grigia. Wir werden Euch nie vergessen, denn ihr werdet immer in unseren Herzen weiterleben.
 
Lulu
 
...... wir waren bei Euch bis zum Ende, haben Euch gehalten und geweint, als Eure Seelen den Körper verliessen. Wir wissen, dass das was wir getan haben richtig war, denn wir taten es für Euch. Niemand wird Eure Plätze einnehmen. Auch wenn es derzeit schmerzt zurückzuschauen, so sind wir dankbar für all die Jahre, die Ihr bei uns ward, für das was Ihr alles angestellt habt und für die vielen lustigen Dinge welche wir mit Euch erleben durften. Wir wissen, dass Ihr gut über die Regenbogenbrücke gegangen seit und nun an einem wunderschönen Ort lebt, wo es kein Hunger, keinen Durst, keine Zäune, keine Sorgen gibt. Wir wissen, dass Ihr von Mica, Lucky und Kylie liebevoll erwartet wurdet und liebevoll an diesem ruhigen Ort eingeführt wurdet. Wenn es Zeit für Eure Freunde wird, wissen wir, dass ihr sie an den Toren erwarten werdet, wie Ihr erwartet wurdet.
Wir danken Euch, dass wir Euch lieben und umsorgen durften. Und wir sind dankbar, dass wir Euch mit Würde gehen lassen durften.....
Danke liebe Lulu und liebe Grigia......
 
Grigia